Depotübersicht Juni 2015

Mit dem Juni ist ein halbes Jahr ins Land gegangen und es ist Zeit für eine kurze Bestandsaufnahme. Trotz aller Turbulenzen kann ich mit meinem Ergebnis bis jetzt zufrieden sein. Stand 01. Juli morgens vor Börseneröffnung standen 12,8% auf meiner Exceltabelle, was nur leicht weniger ist, als im letzten Monat. Vor Steuern sind es sogar 16,2%, nachdem ich mir mal die Mühe gemacht habe, alle in diesem Jahr gezahlten Steuern zusammenzurechnen. Beim Verkauf von Gesco ist noch einmal eine dicke Steuerrechnung dazugekommen.

 

Der Performanceverlauf

Schwarz: Depotperformance;  Rot: S&P 500; Hellblau: DAX30

 

Die Kurve von Portfolio Performance stimmt nicht mit meiner eigenen Berechnung überein, was an der unterschiedlichen Berechnungsmethode und einigen noch nicht eingetragenen Daten liegt. Auffällig ist die relativ enge Übereinstimmung mit dem S&P 500. Keine Ahnung, warum das so war. Den Höhenflug des DAX hat das Depot nicht mitgemacht, dafür aber auch nicht den nachfolgenden kleinen Absturz.

 

Eine schöne Eigenschaft des Programms Portfolio Performance (PP) ist es ja, dass man verschiedenste Auswertungen unternehmen kann, z.B. die Rendite-Volatilitäts-Beziehung festellen kann. Auch wenn ich nicht ganz so viel Wert auf eine niedrige Volatilität lege, ist es interessant zu sehen, dass PP mir eine Volatilität von 0,75% bescheinigt, während dem S&P 500 knapp 1% und dem DAX 1,3% zugeschrieben werden.

 

Ergebnisse im Einzelnen

Links in der Tabelle seht ihr die Performance der Einzelwerte, rechts die relativen Anteile im Depot.


CPSI ist noch immer nicht aus dem negativen Bereich herausgekommen, aber da muss ich wohl wohl noch etwas mehr Geduld haben. Die hohe Diviendenrendite dürfte da auch noch einiges richten. Cewe ist ebenfalls knapp unter die Nullgrenze gerutscht, was ich durch einen kleinen Nachkauf ausgenutzt habe. An den Zahlen des Unternehmens hat sich jedenfalls nichts verändert und daher habe ich meine Position etwas aufgestockt. Die Spitzenplätze sind unverändert, abgesehen von Starbucks, die sich an die Spitzengruppe aus Dr. Hönle und GFT herangeschoben haben. Größte Position mit fast einem Achtel des Wertes ist und bleibt CVS Health.

 

Neuigkeiten gibt es keine Wesentlichen, die neuesten Zahlen von General Millls, habe ich mir noch nicht zu Gemüte geführt. Bei Parexel gab es eine Korrektur der Guidance, was zu einem kleineren Kursrutsch führte.

 

Bestandsveränderungen

Schon am 01. Juni hatte ich, wie bereits vermeldet, meine Position in CPSI verdoppelt, die mit inzwischen über 6% ein leicht überdurchschnittliches Gewicht einnehmen. Nachdem dann Gesco aus den genannten Gründen das Depot verlassen hat, sind nun nur noch 19 Werte enthalten. Zuletzt kam noch eine kleinere Position CEWE hinzu, die ich als einen defensiven Wert sehe. Weitere Nachkäufe verkneife ich mir, da etwas unvorhergesehen eine länger geplante Renovation im Haus jetzt recht schnell über die Bühne geht und daher erst einmal Liquidität zurückgehalten werden muss.

 

Dividenden

Der Juni brachte eine ganze Reihe von Dividenden ein, als da wären Cewe, GFT, Johnson & Johnson, Nabaltec (gerade erst am 01.07.) und Unilever. Damit habe ich in diesem Jahr nach Steuern fast punktgenau  2000 € an Dividenden eingenommen. Im zweiten Halbjahr wird es wohl etwas weniger sein, da einige deutsche Eimalzahler schon durch sind.

 

In einem meiner nächsten Beiträge plane ich eine Zusammenfassung meiner bisherigen Transaktionen in diesem Jahr und ob ich dabei ins sprichwörtliche Kloh gegriffen oder einen guten Zeitpunkt erwischt habe. Auch mein Bewertungssystem befindet sich gerade im Überarbeitungsstadium, da ist das Ergebnis aber noch offen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Covacoro (Samstag, 04 Juli 2015 23:20)

    Glückwunsch zum besseren Abschneiden als der DAX!
    Die enge Korrelation zum S&P500 könnte auch aufgrund des EUR/USD Kurses gegeben sein und Du hast grob geschätz ca 50% in USD notierte Werte im Depot. Andererseits sind deine deutschen Werte eher Nebenwerte und eben nicht DAX-Niveau. Vielleicht versuchst Du mal einen Vergleich gegen den SDAX? Mein Musterdepot/Wikifolio liegt im 1.Halbjahr auch sehr schön im Plus, Kommentare jederzeit willkommen: http://www.covacoro.de/2015/06/28/wikifolio-auswertung-q2-2015/
    Gruß Covacoro

  • #2

    Christian (Montag, 06 Juli 2015 08:39)

    Früher habe ich das immer mit dem CDAX verglichen, aber inzwischen bin ich der Meinung, dass jede Benchmark mehr oder weniger hinkt. Der Stand des Dax ist eine Art Fieberthermometer, das die allg. Stimmung misst. Eigentlich habe ich ja Benchmarkvergleichen abgeschworen, aber PP macht es einem so schön einfach, das einzubinden.

    Deine Performance ist aber auch nicht von schlechten Eltern. Ich bin gespannt wie sich dein Valueansatz weiterhin entwickelt. Mit Patricia hast du ja wirklich ein gutes Händchen gehabt. Da ich mich mit der Immobilienbranche nicht auskenne, lasse ich lieber die Finger davon. Aber vielleicht sollte ich einen Kommentar dazu lieber auf deiner Seite schreiben.

  • #3

    Covacoro (Dienstag, 07 Juli 2015)

    Das wäre nett. Ich habe deinen Blog in meine Linksammlung aufgenommen und wünsche Dir viel Durchhaltevermögen beim Posten und Investieren in diesen unruhigen Zeiten.