Der Eierkrieg oder Keep CALM and go on

Eine der heftigsten Diskussionen um eine Aktie findet bereits seit einigen Monaten in Seeking Alpha um Cal Maine Foods (CALM) statt. Das ist der größte Eierproduzent in den Vereinigten Staaten. Es ist das typische Beispiel für ein sehr zyklisches Produkt, dessen Preisschwankungen fast im Jahrerythmus zwischen Extremwerten schwankt. Mich wundert es immer wieder, wie sehr die Anleger sich dabei von kurzfristigen Sichtweisen leiten lassen. Cal Maine Foods ist für mich das Paradebeispiel eines Zyklikers im Kleinen.

 

 

mehr lesen 6 Kommentare

CVS Health, die Gesundheitsmaschine

 

CVS Health, ein Unternehmen, das lange in den Köpfen der deutschen Investoren nur eine Nebenrolle gespielt hat, ist seit vielleicht einem Jahr einer der Favoriten in den einschlägigen Blogs und Foren in Deutschland. Warum, ist mir nicht wirklich klar, denn mal abgesehen vom Vergleich der üblichen Kennzahlen, habe ich bisher nur wenig darüber lesen können, wie das Geschäft von CVS funktioniert. Eine Ausnahme war die richtig gute zweiteilige Analyse des PBM-Konkurrenten Express Script bei Tom B’s Comments (Teil 1 u Teil 2). Zeit also darüber zu schreiben, was CVS Health ausmacht und  warum ich soviel von diesem Unternehmen halte. Aber Vorsicht: Das wird eine längere Story!

 

mehr lesen 9 Kommentare

Hurra, endlich mal wieder ein Kauf

Dieses schöne Bild eines meiner Favoriten in Sachen "alte Autos" bekommt man zu sehen, wenn man einfach mal die  Buchstaben CVS bei Pixabay in das Suchfeld eintippt. Um alle Missverständnisse auszuräumen: Ich habe keinen Citroen 2CV gekauft, sondern Aktien von CVS, obwohl ersteres vielleicht auch kein schlecht angelegtes Geld gewesen wäre.

 

Und damit wären wir schon bei der Auflösung der Frage, welche Aktie neu oder zusätzlich den Weg in mein Depot finden würde. Meine bisher schon größte Position, CVS Health, wurde nochmals um ein Drittel aufgestockt.

 

 

 

mehr lesen 3 Kommentare

Depotübersicht Mai 2016

Nachdem ich meine Depotübersicht im letzten Monat habe ausfallen lassen, nun mal wieder ein Update. Getan hat sich insgesamt eigentlich immer noch nichts, seit Jahresbeginn hat sich der Wert des Depots um sage und schreibe 0,03% nach unten verändert, eine wahrlich sorgenerregende Emtwicklung.

 

Aber immerhin gab es bei den Einzelaktien einiges an Bewegung, die sich aber in der Summe gegenseitig aufhoben. Dazu kommt noch, dass ich jetzt wieder darüber nachdenken kann, Geld in das Depot zu stecken. Und da bieten sich meiner Meinung einige Aktien zum Kauf bzw. zum Aufstocken an.

mehr lesen 8 Kommentare

SHW, der gefallene Engel

Nach kurzer Pfingstpause geht’s jetzt weiter im Reigen der kleinen deutschen Nebenwerte in meinem Portfolio. Als letzten Kandidat stelle ich euch nun die SHW AG vor, eines der ältesten Industriebetriebe Deutschlands, deren Geschichte sich bis ins Jahr 1365 zurückverfolgen lässt. Allerdings haben sie damals keine Pumpen oder Bremsscheiben gemacht sondern waren eine Eisenhütte. Produziert wurde z.B. der nebenstehende Kanaldeckel in Tübingen (aus Wikipedia, vielen Dank an den Fotografen). SHW bedeutet nichts anderes als „Schwäbische Hüttenwerke“.

 

Nachdem ich nach Veröffentlichung des Berichtes zum ersten Quartal noch ein bisschen mit dem Unternehmen gehadert habe und über einen Verkauf nachgedacht habe, bleibe ich dieser Aktie treu. Warum, erkläre ich euch hier. 

 

 

mehr lesen 3 Kommentare

Schweizer Electronic: Noch'n Autozulieferer

Hierein weiterer Blogbeitrag über meine kleinen aber feinen Nebenwerte aus Deutschland und fast unvermeidlich einen Autozulieferer. Ich weiß, dass es viele Leute gibt, die Autozulieferer bzw. die gesamte Branche eher meiden, weil sie zyklisch ist. Letzteres ist wohl kaum von der Hand zu weisen, aber der Teufel - oder sollte man sagen Engel? - liegt im Detail. Viele dieser kleinen Zulieferer weisen Besonderheiten auf, die sie in gewisser Weise von der großen Autokonjunktur abkoppeln können, so wie man es auch bei M.A.X. Automation beobachten kann. Gehen wir also auf die Suche nach besagtem Engel.

 

 

mehr lesen 5 Kommentare

Nabaltec: Geld verdienen mit Aluminium

Die Struktur links stellt das Kristallgiter von Karborund dar, (geklaut von Wikipedia) Karborund ist nur eines von vielen Modifikationen, die Aluminiumoxide oder -hydroxide einnehmen können, die Stoffe, mit denen Nabaltec sein Geld verdient. Das wird zu zwei Produkten weiterverarbeitet, nämlich um einerseits als flammenhemmennder Füllstoff bei der Kabelherstellung zu dienen oder als Grundstoff bei der Keramikherstellung. Beides klingt langweilig, ist jedoch mit einem hohen Grad an Know how verbunden. Damit nun zum zweiten Unternehmen aus meiner Liste deutscher Nebenwerte.

Wer an dieser Stelle den üblichen Monatsüberblick vermisst: Es ist im April wie im März rein gar nichts passiert. Es gab keine Veränderungen ja noch nicht mal Dividenden, wie immer bei mir im ersten Monat des ersten Quartals.

 

mehr lesen 2 Kommentare